Suche
  • Optik Werner Fon 02238.462818 info@optikwerner.de
  • Öffnungszeiten Mo.:-Fr.: 9:30 - 18:30 Sa.: 10:00 - 14:00
Suche Menü

Marc O’Polo

Logo_MOP_FW11_Eyewear_rgb

Facts & Details

Zeitlos-klassische Retroformen treffen auf traditionelle Fertigungstechniken und verschmelzen zu einer absolut aktuellen Lifestyle-Linie, die den individuellen Casual-Look moderner Lebenskünstler unterstreicht.

Als echtes Old-School-Statement sind feminine Cat-Eyes, rundliche Pantos oder maskuline Carré-Scheiben mit kunsthandwerklich gearbeiteten Echt-Niet-Scharnieren und einer Metall- Logo-Plakette ausgestattet.

Der Vintage-Look wird zusätzlich durch einen Abstecher in die Hippie-Ära betont. Wobei die tiefen und großen Gläser im „Kissed by the 70s“-Style durch ihre zarte und dünnrandige Ausarbeitung ins Heute übertragen werden. Neben Acetat und Edelstahl kommt auch Titan zum Einsatz – damit wird das hochwertigste Material für Fassungen verwendet.

Farblich geben durchscheinende Hornstrukturen in Grau, Grün und Braun den Ton an. Bei einigen Modellen sorgen Akzentfarben im Bügelinneren für schöne Kontraste. Absolut up-to-date sind horizontale oder vertikale Farbverläufe wie auch eine neue Two-Tone Optik, bei der ruhige Nuancen auf topaktuelle Pastelltöne treffen. Klassisch-intellektuell präsentiert sich eine schwarze Fassung, die für das gewisse Etwas innen mit einer kräftigen Farbe abgesetzt wird – lässig, unkonventionell und urban.

SUN

Facts & Details

Individuell und authentisch – die Sonnenbrillenmodelle für Frühjahr/Sommer 2013 stehen ganz im Zeichen höchster Handwerkskunst früherer Jahrzehnte. Der Retrocharme bleibt erhalten und wird durch eine neue Farbgebung und moderne Details zeitgemäß interpretiert. Form follows function: Eine kristallklare Fassung erlaubt den Blick auf kunstvoll gearbeitete Funktionsteile wie Metallnieten und Scharniere, die sonst versteckt oder kaschiert werden. Eine Transparenz, die voll im Trend liegt – und zum stilgebenden Element wird.

Als weitere Hommage an die alte Schule wurde der „Urtyp“ aller Fassungen – in den 20er Jahren entstanden und in den 70ern etwa von John Lennon ikonisiert – neu aufgelegt. Auch klassische Aviators – ursprünglich in den 40er Jahren für Piloten entwickelt, um die Augen bestmöglich vor Sonnenlicht zu schützen –, ovale Formen, Panto- und Carré-Scheiben bleiben angesagt – für einen coolen Vintage-Appeal.

Für eine zusätzliche Wertigkeit sorgt ein neues, aufwändig gearbeitetes und in den Bügel eingelassenes Metalllogo mit freigestellten Buchstaben.

Tradition meets Style – die Marc O’Polo Sonnenbrillen passen perfekt zum urbanen Lifestyle moderner Bohemes und strahlen gleichermaßen Understatement und Eleganz aus.